2- Tages Exkursion der M9 in die Stadt Nürnberg

Geschrieben von André Geißelbrecht und Eileen Bayerlein.

Wir, die Klasse M9, waren mit Fr. Hahn am 25. und am 26.02.2014 in Nürnberg unterwegs. Dort haben wir uns mit der NS-Zeit beschäftigt und einige sehr umfangreiche Besichtigungen an verschiedenen Stationen gemacht.

In der Juheb haben wir vier sehr interessante Filme zur Hinführung auf die Geschichtsstätten, die wir in den zwei Tagen besuchen werden, gesehen. Außerdem erhielten wir danach die Aufgabe, mit ausgeteilten Laptops im Internet Informationen über Personen der NS-Zeit zu recherchieren.

  • IMG_4046

Berufsorientierung in den 8. Klassen

Geschrieben von Helmut Riederer.

Im Rahmen der vertieften Berufsorientierung verbrachten die 8. Klassen zwei Wochen im Berufsbildungszentrum Ansbach.

In diesen Wochen konnten die Schüler mit Hilfe von Handwerksmeisternder Handwerkskammer Mittelfranken  je 2 ½-Tage in die Bereiche Farbe, Holz, Elektronik und EDV praktisch tätig werden. 

Purity Gonamombe kann zur Schule gehen...

Geschrieben von Georg Grimm.

...da sie das Schulgeld bezahlen kann. Ermöglicht wurde dies bisher durch die finanzielle Unterstützung der Klassen von Herrn Grimm über die Organisation „Plan International“. Seit diesem Schuljahr hat sich die Kombi-Klasse R7/M7 mit ihrem Klassenleiter Herrn Jung dazu bereit erklärt die Unterstützung weiterlaufen zu lassen.

Anti-Mobbing-Woche vom 11. bis 15. November

Die Aktionswoche begann am Montag mit einer klasseninternen Einführung in das Thema Mobbing, wobei zunächst die Begriffsbestimmung, Mobbingstrukturen und die Situation der Betroffenen und Opfer im Vordergrund standen. Unterstützend wurde in den 8. Und 9. Klassen der Film: „To safe a life“ herangezogen. Ein Schülerteam der M9 präsentierte eine Mobbing-Präventionsstunde als Aktion „Schüler für Schüler“ in der 5. Klasse mit größtem Erfolg. 
Der Dienstag stand

Mit Begeisterung in den Arbeitsgemeinschaften

Bestens ausgestattet sind in diesem Schuljahr die Ganztagesklassen der Mittelschule Neuendettelsau mit 15 Arbeitsgemeinschaften, die von den Schülerinnen und Schülern von der 5. bis zur 9. Klasse bestens angenommen werden. Lehrer Thomas Lankes,  dem zuständigen Ansprechpartner für die Arbeitsgemeinschaften (AGs),  ist es gelungen, AGs verschiedenster Ausrichtung „an Land zu ziehen“.

Weitere Beiträge ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen