Neuer Airhockey-Tisch an der GMS Neuendettelsau

Geschrieben von Maximilian Rühl.

Die Grund- und Mittelschule Neuendettelsau ist um eine Attraktion reicher. Nun können sich die Schülerinnen und Schüler in den Mittagspausen spannende Duelle an einem Airhockey-Tisch liefern.

Das weithin bekannte Gerät entspricht in Form und Größe einem Billardtisch. Die Besonderheit ist aber, dass die Spielfläche tausende kleine Löcher aufweist, durch die Luft strömt. Daraus entsteht ein Luftkissen, auf dem eine handtellergroße Scheibe aus Kunststoff – der "Puck" – ohne Reibungswiderstand gleiten kann. Die Spieler schlagen den Puck hin und her. Das Ziel ist, den Puck so schnell und geschickt zu schlagen, dass ihn der Gegner nicht verteidigen kann. Dann fällt der Puck durch einen schmalen Spalt an den Querseiten des Spielfelds und der Spieler erhält einen Punkt, was das Spielgerät mit Applaus aus Lautsprechern quittiert.

 

Herzlicher Dank gilt den Sponsoren, der Sparkasse und der Bürgerstiftung, die die Anschaffung durch ihre großzügigen Spenden ermöglichten.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen